Einige Glasteile stürzten etwa 50 Meter vom Justizzentrum in die Tiefe.

justitz1
Symbolbild Justiz

Vom Justizzentrum Wien-Mitte ist heute Vormittag ein Glaselement der Fassade aus dem 17. Stock in die Tiefe gestürzt. Drei vor dem Gebäude abgestellte Pkws wurden beschädigt, verletzt wurde niemand.

 

 

 


Die Feuerwehr wurde gegen 9:00 Uhr alarmiert. Die Polizei sperrte den betroffenen Bereich in der Marxergasse ab. Das etwa drei bis vier Quadratmeter große Glaselement habe sich in etwa 50 Metern Höhe gelöst, so Feuerwehrsprecher Christian Feiler auf ORF-ON.
Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Von weiteren Fassadenteilen ging offenbar keine Gefahr aus. Das Gebäude wurde überprüft, dabei sei keine weitere Gefährdung festgestellt worden. Nach etwa einer Stunde rückte die Feuerwehr wieder ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.