Hat der Brandstifter in 1030 Wien wieder zugeschlagen?

Brandstifter in 1030 Wien?Unser 1030-Wien-Team wollte eigentlich gemütlich auf der LH einen Eiskaffee schlürfen, als sie von einem Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettung akustisch daran gehindert wurde.

Da für etwa 10 Minute an keine sinnvolle Unterhaltung zu denken war, beschloss das Team nachzusehen, warum die Einsatzkräfte unterwegs waren.

Am Einsatz Ort, der Czapkagasse war nicht viel zu sehen außer einem kompletten Feuerwehrzug mit Atemschutzwagen, Kranwagen usw, usw, usw.

20150825_144144Da unser Team nicht weiter Katastrophen gaffen wollte, fragten sie noch schnell einen Polizisten ob er näheres wisse und ob es möglicherweise der gesuchte Brandstifter aus 1030 der Täter sein könne.

Dieser beantwortete die Frage kopfnickend mit einem kurzem: „Jo, mir san uns ziemlich sicher!“

Zur Erinnerung – die letzten Feuerwehreinsätze waren unlängst in der Veithgasse und in der Streichergasse.

Dazu berichtet Vienna.at am 31. Juli 2015: „In dieser Gegend wird nach ähnlichen Fällen bereits seit Mitte Juli nach einem Brandstifter gesucht.

Die Sondereinheit WEGA suchte mit der Diensthundestreife nach dem Täter, berichtete Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Die drei Kleinbrände wurden zwischen Mitternacht und 1.00 Uhr am 31. Juli 2015 entdeckt. In der Streichergasse brannte es in Kellerabteilen, in der Veithgasse war laut Feuerwehr eine Baustelle im Erdgeschoß betroffen. Es entstand wie bei den bisherigen Bränden geringer Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Nach wie vor gilt: möglicher Brandstifter in Wien unterwegs, daher sind Hinweise erbeten!

Seit 15. Juli wurden in Landstraße und dem angrenzenden Bezirk Leopoldstadt mehr als ein Dutzend Mistkübel und mehrere Kellerabteile in Brand gesteckt.

Der Täter zündete laut Polizei vermutlich Papier an. Zur Identität gab es bisher keinerlei Anhaltspunkte. Die Landespolizeidirektion Wien bittet unter der Telefonnummer 01-31310 DW 33800 um Hinweise (auch vertraulich).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.